Warenkorb

Flammen und Finsternis / Das Reich der sieben Höfe Bd.2

Roman

Das Reich der sieben Höfe Band 2


So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Rezension
"Niemand schreibt so wie Maas, nämlich absolut grandios! Sie gehört zu den besten Schriftstellern der Welt."
Susann Fleischer, literaturmarkt.info 18.09.2017
Portrait
Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit ihrer Familie in Pennsylvania. Bereits mit sechzehn schrieb sie den ersten Entwurf zu ihrer Erfolgsserie ›Throne of Glass‹. Ihre zweite Serie, ›Das Reich der sieben Höfe‹, hat eine ebenso große internationale Fangemeinde. Die Bücher der gefeierten Fantasy-Autorin sind weltweit erfolgreich und wurden mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. Auch in Deutschland stürmt sie regelmäßig die Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 720
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 04.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76182-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,6/16,4/5,3 cm
Gewicht 916 g
Originaltitel A Court of Mist and Fury
Übersetzer Alexandra Ernst
Verkaufsrang 2472
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Das Reich der sieben Höfe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
147 Bewertungen
Übersicht
130
12
4
0
1

Wow!!! Sehr guter zweiter Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Stelle am 05.05.2020

Worum geht es? Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, di... Worum geht es? Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen. Gestaltung und Schreibstil Der Roman wird aus Feyres Sicht erzählt, was ich persönlich gut finde, außer am Ende, wo wir das heiß ersehnte Rhys-Kapitel bekommen haben. (I love it!!) Die anfänglichen Schwierigkeiten mich auf die neue Welt einzulassen haben, waren kein Thema mehr, denn der Schreibstil und die Erzählart knüpft an dem letzten Band an. Wie im Buch davor, habe ich auch hier das Hardcover und gleich auf den ersten Seiten gibt es eine Karte, die einem einen guten Überblick gibt, aber gleichzeitig auch mit der Virtualität der Leser spielt. Man kann sich Prythian viel besser vorstellen und muss nicht in seinem Kopf arbeiten, wie diese - für uns fremde Welt - aussehen könnte. Der Schreibstil ist flüssig, fließend und malerisch. Sarah J. Maas hat ein unglaubliches Schreibtalent, dass mich noch mehr überzeugen konnte. Charaktere Feyre, die ehemalige Jägerin, soll jetzt die Ehefrau von HIgh Lord des Frühlingshofes werden, doch in ihrem Inneren fühlt sie sich alles andere als bereit. Sie ist nicht fähig diese Aufgabe zu übernehmen, wenn sie die Ereignisse vom unteren Berg noch nicht verarbeitet hat. Als Leser lernt man eine andere Feyre kennen, die mit ihren Albträumen kämpft und versucht mit ihrem neuen Körper und den dazugehörigen Kräften klar zukommen. Außerdem beginnt sie langsam an ihren Gefühlen zu Tamlin zu zweifeln, da auch er ein andere High Fae geworden war, nach dem sie den Berg verlassen haben. Er verbietet Feyre immer mehr, sein Kontroll- und Beschützerzwang nimmt ihn ein, und droht Feyre zu ersticken. Und dann (endlich!!) lernen wir Rhysand genauer kennen. Er, der High Lord des Nachthofes, rettet Feyre vor Tamlin und lehrt ihr das Schreiben, Lesen sowie das aufbauen ihrer mentalen Barriere. Er sperrt sie nicht ein und irgendwann, kurz vor der Hochzeit rettet er sie. Man lernt einen Mann kenne, der viele Fassaden und Masken vorzuweisen hat. Aber je mehr man ihn erlebt, desto mehr liebt man ihn selber. Zu guter letzt treffen wir auf Cassian und Azriel, ach und wer liebt die beiden nicht? Sie haben selber viel durchgemacht und werden dann zu richtig guten Freunden von Feyre. Meine Meinung Halleluja. Ich liebe es. Eigentlich reicht ein Wort aus: RHYSAND <3 Endlich erfährt man, was hinter seiner Fassade steckt, dass er gar nicht der Tyrann ist, wie er zu verkaufen ersucht. Er liebt sein Volk und beschützt es mit allem, was er hat und geben kann. Und auch im Bezug auf Feyre hat man sich zu Anfang getäuscht, alles was er tut hat einen tieferen Sinn und sobald er es erklärt, merkt man, dass er viel mehr nachdenkt, als man vorher denkt. Schnell fängt man an Tamlin zu hassen, weil er nur noch das Gegenteil von dem verkörpert, was wir aus dem ersten Teil kennen. Eines jedoch ist geblieben: Er ist ein Feigling. Zudem bannt sich da ein Krieg zwischen Prythian und Hybern an, denn Feyre mit ihren Freunden mit aller Macht verhindern will, dabei muss sie nicht nur lernen ihre Fähigkeiten zu bändigen, sondern auch, was wahre Liebe ist. Der Band hatte mich von der ersten Seite und es war mir kaum möglich auch nur eine Kapitel nicht zu genießen. Man schließt einige Charaktere ins Herz und leidet, lebt und liebt mit ihnen. Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne, denn nichts anderes hat es verdient. Jeder kommt mit dieser Reihe auf seine kosten und es ist unglaublich spannend Feyres Entwicklung mitzuverfolgen. Deswegen kann ich nur jedem Empfehlen diese Reihe zu lesen. Sie ist spannend, romantisch und mitreißend.

Diese Geschichte fesselt dich!
von Jara am 16.04.2020

Der Roman "Das Reich der sieben Höfe- Flammen und Finsternis" von der Autorin Sarah J. Maas geschrieben, handelt von der unsterbliche Feyre, die nach der schrecklichen Gefangenschaft von Amarantha nur noch ins Leben zurückfinden will. Doch Tamlin, der besitzergreifende und beschützende Fae, ist ihr keine Hilfe, indem er sie in d... Der Roman "Das Reich der sieben Höfe- Flammen und Finsternis" von der Autorin Sarah J. Maas geschrieben, handelt von der unsterbliche Feyre, die nach der schrecklichen Gefangenschaft von Amarantha nur noch ins Leben zurückfinden will. Doch Tamlin, der besitzergreifende und beschützende Fae, ist ihr keine Hilfe, indem er sie in dem Palast einsperrt und ihr somit keine Freiheit schenkt. Aus ihrer Verzweiflung heraus, geht Feyre ins Hof der Nacht, um sich Rhysand anzuschließen und gemeinsam den Krieg gegen Hybern zu verhindern. Während des Aufenthalts bei Rhysand, lernt sie ihn besser kennen und alles, was über ihn gesagt wird, scheint nicht zu stimmen. Doch für ihre Gefühle hat sie keine Zeit, weil sie den Krieg gegen Hybern verhindern will, um ihre Familie zu schützen. Der zweite Teil ist um einiges besser als sein Vorgänger. Sarah hat die Handlungen und Spannungen wieder perfekt beschrieben, dass das Buch schnell beendet wurde. Ihre Art die Welt zu beschreiben, ihr beneidenswerter Schreibstil, lässt dich die Gefühle der einzelnen Charaktere fühlen. Du kannst nicht anders, als mitzufiebern, zu leiden und zu fluchen. Die unnachgiebige Feyre überzeugt mich immer mehr nach jeder gelesenen Seite. Sie ist nicht schwach oder hilflos, sie kann auf sich selbst aufpassen und lässt sich nichts vorschreiben. Diese Eigenschaften machen sie bewundernswert, was die anderen Charaktere ebenso empfinden. Ich freue mich, mehr über sie zu lesen. Genauso hat Rhysand mein Herz gewinnen können. Ich war ebenfalls nicht frei von Vorurteilen ihm gegenüber, umso überraschter war ich, als ich mehr über seinen Charakter gelesen habe. Man darf ihn nicht unterschätzen, weil er mehr zu bieten hat, als man denkt. Umso neugieriger bin ich, was er im dritten Band alles tun wird, um endlich Frieden zu erlangen. Seine Freunde habe ich von Anfang an gemocht. Sie zeigen, dass man selbst in der dunkelsten Zeit des Lebens Freude empfinden kann. Sie sind alle loyal und vertrauenswürdig. Ich würde sie gerne selbst als Freunde haben. Von Tamlin bin ich sehr schockiert. Er lässt sich von seinen Zwängen, seinen Ängsten und seiner ungesunden Liebe verschlingen, weshalb er zu dem geworden ist, was er jetzt ist. Ich bin ihm nicht sauer für das, was er getan hat, aber ich kann seine Handlungen und Motive nicht nachvollziehen und akzeptieren. Er soll seine Sturheit zur Seite legen und anfangen, rational zu denken. Das würde ihn vor dem tiefen Absturz retten. Ich hoffe für ihn, dass er im dritten Teil nicht zum Monster mutiert. Das Buch empfehle ich jeden, der tiefgründige Charaktere und nervenaufreibende Geschichten liebt.

von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 13.01.2020
Bewertet: anderes Format

Spannende, fesselnde und fantastische Lektüre für junge Erwachsene. Unsere Protagonistin wächst mit ihren Kräften und setzt sich für das Schicksal der Fae und der Menschen ein.