Warenkorb
 

Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

Erwachsenenjahre. Roman

Neapolitanische Saga Band 3

Weitere Formate


Es sind die turbulenten siebziger Jahre und die beiden inzwischen erwachsene Frauen. Lila ist Mutter geworden und hat sich befreit und alles hingeworfen – den Wohlstand, ihre Ehe, ihren neuen Namen – und arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik. Elena hat ihr altes neapolitanisches Viertel hinter sich gelassen, das Studium beendet und ihren ersten Roman veröffentlicht. Als sie in eine angesehene norditalienische Familie einheiratet und ihrerseits ein Kind bekommt, hält sie ihren gesellschaftlichen Aufstieg für vollendet. Doch schon bald muss sie feststellen, dass sie ständig an Grenzen gerät.

Ganze Welten trennen die Freundinnen, doch gerade in diesen schwierigen Jahren sind sie füreinander da, die Nähe, die sie verbindet, scheint unverbrüchlich. Würde da nur nicht die langjährige Konkurrenz um einen bestimmten Mann immer deutlicher zutage treten.

Rezension
"So etwas haben Sie noch nie gelesen."
The Guardian
Portrait
Ferrante, Elena
Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga - bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes - ist ein weltweiter Bestseller. Ab 2018 erscheinen im Suhrkamp Verlag auch Ferrantes jüngster Band Frantumaglia sowie ihre früheren Romane Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens und Frau im Dunkeln in neuer Übersetzung.

Krieger, Karin
Karin Krieger übersetzt vorwiegend aus dem Italienischen und Französischen, darunter Bücher von Claudio Magris, Anna Banti, Armando Massarenti, Margaret Mazzantini, Ugo Riccarelli, Andrea Camilleri, Alessandro Baricco und Giorgio Fontana. Sie war mehrfach Stipendiatin des Deutschen Übersetzerfonds und erhielt 2011 den Hieronymusring.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 540
Erscheinungsdatum 27.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-42575-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 21,3/13,9/4,1 cm
Gewicht 681 g
Originaltitel Storia di chi fugge e di chi resta
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Karin Krieger
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt schon ab 3.000 anstatt 7.500 Meilen Prämien einlösen



Weitere Bände von Neapolitanische Saga

  • Band 1

    45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (118)
    Buch
    22,00
  • Band 2

    45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (85)
    Buch
    25,00
  • Band 3

    45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    (55)
    Buch
    24,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    45411144
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    (65)
    Buch
    25,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
33
20
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 19.01.2018
Bewertet: anderes Format

Der 3. Band ist wieder genauso packend wie der erste. Es dauert ja nicht mehr lange und ich kann endlich den 4. Band lesen.

Starker dritter Teil!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.11.2017

Bereits die ersten beiden Teile der Neapolitanischen Saga konnten mich restlos begeistern und so habe ich mich unheimlich auf den dritten Teil gefreut! Man ist auch sofort wieder im Geschehen drin und findet zur Not auch eine Zusammenfassung der bisherigen Handlung ganz zu Beginn des Buches. Wir begleiten Elena und Lila in de... Bereits die ersten beiden Teile der Neapolitanischen Saga konnten mich restlos begeistern und so habe ich mich unheimlich auf den dritten Teil gefreut! Man ist auch sofort wieder im Geschehen drin und findet zur Not auch eine Zusammenfassung der bisherigen Handlung ganz zu Beginn des Buches. Wir begleiten Elena und Lila in den 70er Jahren in Italien. Beide sind nun verheiratet und führen ihr Familienleben größtenteils getrennt voneinander. Dennoch kommen sie nie wirklich voneinander los. Elenas Leben verläuft ganz anders als das von Lila. Sie hat eine gute Partie gemacht und ist erfolgreich mit ihrem ersten Roman. Lila hat sich von Ihrem Mann getrennt und schlägt sich allein mit ihrem Sohn durch. Man könnte meinen, dass Elena das bessere Los gezogen hat, dennoch beneidet sie ihre Freundin. Während Elena versucht es allen recht zu machen und oft unsicher ist, sagt Lila gerade heraus ihre Meinung und handelt auch danach, eckt damit aber auch an. Dennoch wird sie gerade wegen ihres starken Charakters geachtet. Dass merkt auch Elena und bewundert ihre Freundin dafür, hegt aber auch dunkle Gedanken in Bezug auf ihre Jugendfreundin, weil sie selbst gerne so stark wäre. Der dritte Teil ist der bisher politischste der Reihe. Es gibt viele Unruhen und Elena und Lila sind ebenfalls betroffen und müssen Stellung beziehen, wodurch wieder Spannungen zwischen ihnen entstehen. Elena Ferrantes Schreibstil ist ganz ausgezeichnet. Sie versteht es die Spannung zu halten, auch wenn sie viel über alltägliches schreibt. Ich finde, es ist nicht selbstverständlich eine Geschichte über zwei Freundinnen so aufregend zu erzählen und das vor allem über vier dicke Bücher lang. Die Autorin hat Charaktere geschaffen, die unbeschönigt dargestellt werden. Man soll sie nicht bewundern oder gern haben, sondern auch ihre dunklen Seiten kennenlernen, die in jedem Menschen stecken können. Dennoch möchte man Elena und Lila begleiten und giert nach jeder Information, die man zu ihnen erhalten kann. Nun heißt es auf den vierten und letzten Teil warten! Ich bin schon sehr gespannt, wie es ausgehen wird und kann es kaum erwarten weiterzulesen.

Zwei interessante Frauen in den Siebziger Jahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 27.11.2017

Die Geschichte der beiden jungen Frauen aus Neapel geht weiter, diesmal allerdings sehr auf Distanz: Während Lila sich durch das Leben schlägt und dabei einige Tiefen durchmachen muss, um wieder auf die Sonnenseite des Lebens zu kommen, ist Elena äußerst erfolgreich: Sie hat ein Buch geschrieben, das sich sehr gut verkauft, sie ... Die Geschichte der beiden jungen Frauen aus Neapel geht weiter, diesmal allerdings sehr auf Distanz: Während Lila sich durch das Leben schlägt und dabei einige Tiefen durchmachen muss, um wieder auf die Sonnenseite des Lebens zu kommen, ist Elena äußerst erfolgreich: Sie hat ein Buch geschrieben, das sich sehr gut verkauft, sie heiratet einen erfolgversprechenden Professor und zieht zwei bezaubernde Mädchen groß. Zwar gibt es immer wieder Berührungspunkte zwischen den beiden, doch ihre Lebensläufe verlaufen eher auf getrennten Wegen. Nachdem ich mich bereits in die beiden Vorgängerbände vertieft hatte, tat ich mich beim Einstieg in dieses Buch etwas schwer. So viele handelnde Personen tauchten wieder auf, die ich einordnen musste, während die ersten 100 Seiten eher beschreibend und mit wenig Handlung sehr schwierig zum Lesen waren. Danach aber konnte ich wieder gut in die Geschichte der beiden Frauen eintauchen und bin nun völlig überrascht, mit welcher Wendung mich der Cliffhanger dieses Bandes hinterlässt. Sehr spannend empfand ich den politischen Hintergrund der Zeit, der das Leben beider Frauen sehr beeinflusst hat. Über allem hängt wie in der gesamten Geschichte die Frage, was die Freundschaft der beiden Frauen ausmacht. Immer wieder schimmert die Konkurrenz der beiden hervor, die für mich eine echte Freundschaft ausbremsen müsste. Dennoch stehen die beiden zueinander, bekräftigen ihre Freundschaft füreinander. Ob dies allerdings auch im letzten Band der Fall sein kann? Nun heißt es abwarten und sich eine Weile gedulden, bis das Finale dieser Geschichte erscheint… Fans dieser Reihe werden das Buch in kürzester Zeit verschlingen. Auch ich werde mich zu den Wartenden gesellen und für das Finale einreihen…


FAQ