Warenkorb
 

H wie Habicht

Lesung. Gekürzte Ausgabe. CD Standard Audio Format


Schon als Kind beschloss Helen Macdonald, Falknerin zu werden. Sie eignete sich das Fachvokabular an und las die Klassiker der Falknerei-Literatur. Ihr Vater unterstützte sie in dieser ungewöhnlichen Leidenschaft, er lehrte sie Geduld und Selbstvertrauen und blieb eine wichtige Bezugsperson in ihrem Leben. Als ihr Vater stirbt, setzt sich ein Gedanke in Helens Kopf fest: Sie muss ihren eigenen Habicht abrichten. Sie ersteht ein Habichtweibchen, das sie auf den Namen Mabel tauft, und begibt sich auf die abenteuerliche Reise, das wildeste aller wilden Tiere zu zähmen.

Portrait
Macdonald, Helen
Helen Macdonald ist Autorin, Lyrikerin, Illustratorin und Historikerin. Sie arbeitet an der University of Cambrigde, England, im Department of History and Philosophy of Science. Sie hat bereits zwei Bücher veröffentlicht: Shaler's Fish (2001) und Falcon (2006). Für H wie Habicht wurde sie mit dem Samuel Johnson Preis ausgezeichnet.

Gawlich, Cathlen
Cathlen Gawlich wurde 1970 in Sömmerda geboren. Nach ihrer Schauspielausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam hatte sie verschiedene Engagements in Berlin und Potsdam. Außerdem war sie unter anderem in den Serien Doppelter Einsatz, Polizeiruf 110 und Tatort zu sehen und spielte in den Kinofilmen Nachtgestalten und Emil und die Detektive mit. Sie ist die Synchronstimme von Sandy, dem Eichhörnchen in SpongeBob, spricht den Kakadu im gleichnamigen Kinderprogramm von Deutschlandradio Kultur und synchronisiert Rose in der Fernsehserie Two and a Half Men.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • H wie Habicht

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Hörprobe
    1. Hörprobe
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Cathlen Gawlich
Anzahl 6
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783869092058
Verlag Hörbuch Hamburg
Originaltitel H is for Hawk
Auflage 2. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 424 Minuten
Übersetzer Ulrike Kretschmer
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
6
2
0
0

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 16.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine beeindruckende Geschichte, die man nicht nur Tierfreunden sehr empfehlen kann. Man sieht die Falknerei mit anderen Augen. Denis Scheck hat das Buch zu recht hoch gelobt. Mein Tipp: Unbedingt lesen!

Begegnung mit dem wilden Raubvogel
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaltbrunn am 19.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die DOK Sendung vom Februar 2018 im SRF1 über „Die Legende der Adler“ wo einem Adlerweibchen das Fliegen beigebracht wurde, nachdem es über 18 Jahre in einem Tierpark gefangen gehalten war, war mein Interesse geweckt worden über das Abrichten oder Zähmen eines Raubvogels. Das Buch von Helen Macdonald „H wie Habicht“ hat mich fas... Die DOK Sendung vom Februar 2018 im SRF1 über „Die Legende der Adler“ wo einem Adlerweibchen das Fliegen beigebracht wurde, nachdem es über 18 Jahre in einem Tierpark gefangen gehalten war, war mein Interesse geweckt worden über das Abrichten oder Zähmen eines Raubvogels. Das Buch von Helen Macdonald „H wie Habicht“ hat mich fasziniert und ist sehr interessant und gibt über das Abrichten eines Habichtweibchens eine realistische Beschreibung der Beziehung eines Menschen zum Habicht, der eigentlich als Raubtier bezeichnet wird.

Selbstfindung und mal ein anderes Hobby
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 20.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist recht unterhaltsam und beschreibt die Selbstfindung der Autorin nach dem Tod ihres Vaters. Dieser hinterlässt eine Lücke in ihrem Leben, die Sie nicht zu schließen vermag. Er die Aufgabe einen Habicht abzutragen (habe ich auch erst in dem Buch gelernt) führt Sie langsam aber sicher zurück in die Spur. Ich fand es re... Das Buch ist recht unterhaltsam und beschreibt die Selbstfindung der Autorin nach dem Tod ihres Vaters. Dieser hinterlässt eine Lücke in ihrem Leben, die Sie nicht zu schließen vermag. Er die Aufgabe einen Habicht abzutragen (habe ich auch erst in dem Buch gelernt) führt Sie langsam aber sicher zurück in die Spur. Ich fand es recht unterhaltsam die Wandlung mitzuerleben. Vor allem die Beziehung zum Tier hat mit recht in Ihrem Bann gezogen. Es gibt ein paar langatmige Stellen, wo ich mir noch mehr Infos über die Beziehung zum Habicht gewünscht hätte, aber lasst euch da mal selbst überraschen. Es lohnt sich auf jeden Fall, da das Buch doch eher ab vom Mainstream agiert und sich nicht so recht in eine Kategorie einordnen lässt.


FAQ