Und Gott sprach: Wir müssen reden!

Ungekürzte Lesung

Jakob Jakobi Band 1

Hans Rath

(7)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jakob Jakobi hat das Glück verlassen. Geschieden, pleite, beruflich gescheitert und mit einer blutige Nase vom Neuen seiner Ex: So gebeutelt trifft Jakobi auf Abel Baumann, einen ebenfalls glücklosen Zirkusclown. Der leidet offenbar an einer kuriosen Persönlichkeitsstörung, denn er hält sich für Gott. Und sucht einen Therapeuten. Jakob ist fasziniert von den vielfältigen, aber seiner Meinung nach komplett irdischen Talenten des sympathischen Spinners. Doch bald ist der Psychologe nicht mehr so sicher, mit wem er es wirklich zu tun hat. Und wer hier eigentlich wem hilft…

Rath, Hans
Hans Rath, Jahrgang 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Mit der Romantrilogie «Man tut, was man kann», «Da muss man durch» und «Was will man mehr» hat Rath sich eine große Fangemeinde geschaffen. Zwei der Bücher wurden bereits fürs Kino verfilmt. Sein Roman «Und Gott sprach: Wir müssen reden!» ist ebenfalls ein Bestseller.

Produktdetails

Verkaufsrang 2267
Medium CD
Sprecher Johannes Steck
Spieldauer 414 Minuten
Erscheinungsdatum 19.04.2013
Verlag Kuebler
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783863460686

Weitere Bände von Jakob Jakobi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0

Gefällt
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 25.11.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Servus! Meiner Frau gefällt das Buch hoffentlich auch. Da wir einen ganz ähnlichen Humor haben, lacht sie bestimmt auch oft wie ich. Guad und gefällt!

Erwartung nicht erfüllt
von maleur aus Berlin am 12.11.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dr. Jakob Jakobi trifft auf Abel Baumann, hinter dem sich Gott verbirgt. Der Psychologe soll nun Gott therapieren. Dabei ist es für Gott eine schwierige Aufgabe den Psychologen davon zu überzeugen, dass er Gott ist und kein Scharlatan. Der Schreibstil ist gut lesbar, die Charaktere sind humorvoll überzeichnet, die Dialoge unt... Dr. Jakob Jakobi trifft auf Abel Baumann, hinter dem sich Gott verbirgt. Der Psychologe soll nun Gott therapieren. Dabei ist es für Gott eine schwierige Aufgabe den Psychologen davon zu überzeugen, dass er Gott ist und kein Scharlatan. Der Schreibstil ist gut lesbar, die Charaktere sind humorvoll überzeichnet, die Dialoge unterhaltsam. Der erste Teil des Buches hat auch durchaus meinen Erwartungen entsprochen, nämlich eine heitere „philosophische“ Betrachtung verschiedener Lebenssituationen. Amüsant fand ich das Problem des göttlichen Beweises, die alle in Katastrophen enden würden. Leider blieb es nicht bei dem Niveau. Die zweite Hälfte war mir dann doch irgendwie zu schnulzig. Das Ende hat dann bei mir nur ein Fragezeichen hinterlassen. Soll wohl zum Lesen des nächsten Teils animieren. Mein Fazit: Heiterer Roman mit seichtem, märchenhaften Ausgang.

Wunderbares Hörbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 01.05.2015

Zunächst nur "halbherzig" gekauft hat sich dieses Hörbuch sehr schnell zu einem Lieblingsbuch entwickelt. Eine kluge, witzige Geschichte mit unerwarteten Wendungen, sensationell zum Leben erweckt duch den Sprecher Johannes Steck! Seither bin ich großer Fan von Johannes Steck. Ich bin überzeugt, daß dieses Buch als Hörbuch noch u... Zunächst nur "halbherzig" gekauft hat sich dieses Hörbuch sehr schnell zu einem Lieblingsbuch entwickelt. Eine kluge, witzige Geschichte mit unerwarteten Wendungen, sensationell zum Leben erweckt duch den Sprecher Johannes Steck! Seither bin ich großer Fan von Johannes Steck. Ich bin überzeugt, daß dieses Buch als Hörbuch noch um einiges besser ist als "selbst gelesen".


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    1. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    2. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    3. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    4. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    5. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
    6. Und Gott sprach. Wir müssen reden!
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward