Dann bleiben wir eben zu Hause! Mit der Online-Omi durch die Krise

Ungekürzte Lesung mit Carmen-Maja Antoni (2 CDs)

Die Online-Omi Band 13

Renate Bergmann

(45)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
8,99
bisher 9,99
Sie sparen : 10  %
8,99
bisher 9,99

Sie sparen : 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Es sind verrückte Zeiten, findense nicht? Keiner darf aus dem Haus, schon gar nicht wir alten Leute. Heute wäre unser monatlicher Geburtstagskaffee im Rentnerverein gewesen, den haben wir natürlich abgesagt. Mit anderthalb Metern Abstand macht die Polonaise auch keinen Spaß.« Gut, dass Renate Bergmann sich mit dem Onlein so gut auskennt. Über Skeip kann sie trotz Kontaktverbot mit den Enkeln fernsehtelefonieren. Und weil sie damals nach dem Krieg schon erfinderisch sein musste, hat sie eine Menge Tipps auf Lager. Das bisschen Quarantäne – das schaffen wir! Grandios interpretiert von Carmen-Maja Antoni.

Ungekürzte Lesung mit Carmen-Maja Antoni
2 CDs | ca. 1 h 32 min

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, schaffte mit seinem Twitter-Account @RenateBergmann einen viralen Hit. Alle Bände der Reihe stehen regelmäßig auf den ersten Plätzen der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Carmen-Maja Antoni, 1945 in Berlin geboren, ist Schauspielerin mit Leib und Seele. Über vierzig Jahre spielte sie am Berliner Ensemble, wo sie u. a. die »Mutter Courage« verkörperte. Darüber hinaus brilliert sie in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörspielrollen. Einem breiten Publikum ist sie als kauzige Schwester des Dorfpolizisten Horst Krause und als forsche Sekretärin von Iris Berben in »Rosa Roth« bekannt. Zuletzt war sie in der TV-Serie »Mord mit Aussicht« zu sehen.

Produktdetails

Verkaufsrang 40
Medium CD
Sprecher Carmen-Maja Antoni
Spieldauer 92 Minuten
Erscheinungsdatum 19.06.2020
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742417770

Weitere Bände von Die Online-Omi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
25
10
6
3
1

weiß keinen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

wie immer toll, ist leider nur ein dünnes kleines Buch, aber toll das er so kurzfristig und aktuell reagiert hat, es ist trotzdem toll

Leider kaum Inhalt
von einer Kundin/einem Kunden am 22.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist analog der kompletten Serie geschrieben. Leider ist es ein Hardcover, vermutlich aus verkaufstaktischen Gründen, damit es überhaupt etwas "Dicke" hat. Das Preis-Leistungsverhältnis passt hier leider überhaupt nicht und ich hätte mehr Inhalt erwartet. Im Grunde sind es zusammengefasste Daten der letzten 3 Monate, ... Dieses Buch ist analog der kompletten Serie geschrieben. Leider ist es ein Hardcover, vermutlich aus verkaufstaktischen Gründen, damit es überhaupt etwas "Dicke" hat. Das Preis-Leistungsverhältnis passt hier leider überhaupt nicht und ich hätte mehr Inhalt erwartet. Im Grunde sind es zusammengefasste Daten der letzten 3 Monate, verpackt in einer lustigen Geschichte (auf Renate Bergmann zugeschnitten).

Das bisschen Quarantäne
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 11.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Renate Bergmann, die Online-Omi, darf wegen Conora nicht aus dem Haus. Der monatliche Geburtstagskaffee im Rentnerverein, die Seniorengymnastik, der Besuch von Beerdigungen (mit anschließender Kuchenversorgung für zu Hause) – alles das gibt es vorübergehend nicht. Stattdessen Skeipen und Solidarität von Menschen, die man neu ken... Renate Bergmann, die Online-Omi, darf wegen Conora nicht aus dem Haus. Der monatliche Geburtstagskaffee im Rentnerverein, die Seniorengymnastik, der Besuch von Beerdigungen (mit anschließender Kuchenversorgung für zu Hause) – alles das gibt es vorübergehend nicht. Stattdessen Skeipen und Solidarität von Menschen, die man neu kennenlernt. - Die Online-Omi erzählt aus ihrem Alltag in der Krise. Renate Bergmann, die Online-Omi, befindet sich in Quarantäne. Denn mit ihren 82 Jahren gehört sie zur Risiko-Gruppe. Sie macht ja auch mit. Und mit ihrer Lebenserfahrung kann sie gut Ratschläge geben für alle, die mit ihr durch die Krise durchmüssen. Lebensnah sind ihre Ausführungen, sie weiß sehr genau, was man so braucht, um mal zwei Wochen zu Hause zu verbringen. Oder wie man Hefe selbst herstellt. Es ist ja nicht ihre erste Krise, die sie durchstehen muss. Mit gewohnter Schnodderschnauze erzählt sie mal schnell ein paar Takte zu allem, was die ältere Generation betrifft, und kann dabei ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zaubern. Der Autor Torsten Rohde hat mal wieder den Finger am Puls der Zeit gehabt und eine humorvolle Erzählung hingezaubert, die hilft, viele Beschränkungen in Zeiten von Corona auch mal von der lustigen Seite zu sehen. Denn das bisschen Quarantäne – es wäre doch gelacht, wenn wir das nicht auch schaffen könnten! Für alle, die Renate Bergmann bisher bereits lieben gelernt haben, ist auch diese Geschichte ein absolutes Muss. Es ist ein dünnes Büchlein, mal schnell an einem Nachmittag durchgelesen. Doch in Zeiten von Corona hilft jedes Lächeln im Gesicht, und wenn wir darüber hinweg sind, können wir alle sicher mit Renate Bergmann nochmal darüber lachen. Von mir gibt es dafür alle 5 möglichen Sterne sowie eine unbedingte Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0
  • Dann bleiben wir eben zu Hause! Mit der Online-Omi durch die Krise

    1. Dann bleiben wir eben zu Hause! Mit der Online-Omi durch die Krise