Sonnengelber Frühling

Roman

Emely & Elyas-Reihe Band 3

Carina Bartsch

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Die langersehnte Fortsetzung der Liebesgeschichte von Emely & Elyas!
Nach den erfolgreichen Romanen "Kirschroter Sommer" und „Türkisgrüner Winter“ legt Carina Bartsch jetzt den dritten Band der "Emely & Elyas-Reihe" vor. Der Text knüpft unmittelbar an die Vorgänger an und erzählt die Geschichte um die Berliner Studentin Emely Winter und ihrer großen Liebe Elyas Schwarz weiter: Emely will endlich wieder an die große Liebe glauben. Denn als sie aufwacht, liegt Elyas neben ihr. Elyas Schwarz, der Mann mit den türkisgrünen Augen, dessen Lächeln sie immer wieder vom Schlafen abhält. Und obwohl Emely ihren üblichen Sarkasmus nicht so einfach gegen eine rosarote Brille eintauschen kann, fühlt sich die Nähe verdammt gut an. Aber kann sie ihm diesmal vertrauen? An jenem Tag vor acht Jahren, als Elyas sie zum ersten Mal geküsst hat, da hat Emely nämlich genau das getan: Sie hat ihm vertraut. Und am nächsten Tag ist ihr alles um die Ohren geflogen. Noch immer sitzt die Verletzung tief. Deshalb fällt es ihr schwer, sich fallen zu lassen. Aber Gefühle lassen sich nun einmal nicht kontrollieren. Und Emely spürt ganz deutlich, dass sie Vertrauen haben muss. Zu sich, zum Leben - und zu Elyas.

Carina Bartsch wurde 1985 im fränkischen Erlangen geboren. Mit Anfang zwanzig fand sie ihre Bestimmung: das Schreiben. Nach ersten Kurzgeschichten wagte sie sich 2011 an ihr Romandebüt: «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» avancierten zum Bestseller und machten sie zu einer der erfolgreichsten deutschen Liebesromanautorin im Netz. Nach der sehr berührenden Liebesgeschichte in «Nachtblumen» erscheint mit «Sonnengelber Frühling» nun der langersehnte dritte Teil der «Emely & Elyas-Reihe».

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00551-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12/3,5 cm
Gewicht 386 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 386

Weitere Bände von Emely & Elyas-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
0
3
1
0

Herrlich Sarkastisch - Perfekter Anschluss!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2020

An dieser Stelle vielen Dank an Carina Bartsch und den Rowohlt Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird davon natürlich nicht beeinflusst. Diese Rezension enthält keine Spoiler. Ich habe das, glaube ich, schon einmal erzählt, aber meine beste Freundin hat »Kirschroter Sommer« vor Jahren gelesen und sich... An dieser Stelle vielen Dank an Carina Bartsch und den Rowohlt Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird davon natürlich nicht beeinflusst. Diese Rezension enthält keine Spoiler. Ich habe das, glaube ich, schon einmal erzählt, aber meine beste Freundin hat »Kirschroter Sommer« vor Jahren gelesen und sich sofort in diese Reihe verliebt. Seitdem lag sie mir ständig in den Ohren, wie toll die Reihe ist und dass ich sie unbedingt lesen sollte – und ich könnte mir in den Hintern beißen, dass ich es nicht schon eher getan habe! Die Liebesgeschichte von Emely und Elyas ist so romantisch und einfach nur herrlich, dass sie für immer einen Platz in meinem Herzen haben wird und mittlerweile auch zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Da dies der dritte Teil der Reihe ist, erzähle ich einmal kurz, worum es in Band eins überhaupt geht: Emely studiert Literaturwissenschaft in Berlin und als ihre beste Freundin ebenfalls zum Studieren nach Berlin kommt, trifft Emely nach Jahren auch ihre erste große Liebe Elyas wieder – denn Elyas ist der Bruder von ihrer besten Freundin Alex. Und damit geht das ganze Chaos eigentlich auch schon los, denn Elyas ist noch gut aussehender und noch charmanter geworden und irgendwie sind die alten Schmetterlinge noch immer da. Aber Emely ist sich sicher, dass seine ganzen Flirtversuche und Annäherungen eigentlich nur dazu da sind, um sie zu verunsichern und sich über sie lustig zu machen. Und außerdem gibt es da noch Luca, der ihr romantische E-Mails schreibt und sie viel, viel besser versteht, als Elyas es tut … Mehr sage ich zum Inhalt der Reihe nicht, weil ich, wie gesagt, nicht spoilern möchte. Da dies der dritte Band ist und zwischen Band zwei und drei eine ganze Zeit verstrichen ist, empfiehlt es sich, die ersten beiden Teile nochmals zu lesen, da Band drei nahtlos an Band zwei anschließt. Und an dieser Stelle möchte ich einmal sagen, wie unfassbar toll ich das finde! Ich schreibe ja schon selbst seit einigen Jahren und Folgebände zu schreiben ist so unfassbar schwer, dass ich das nur bewundernd finde. Beim Lesen der ersten Kapitel war es, als wäre absolut keine Zeit vergangen. Ich war wieder sofort in der Geschichte drin und lag fast neben Elyas im Bett (ich hätte jetzt nicht nein dazu gesagt, also schade, dass es nur Fiktion ist ). Und wie schon in den ersten beiden Teilen wartet hier eine gehörige Portion Sarkasmus. Emely ist der Sarkasmus in Person und ich habe mich da so in ihr wiedergefunden. Ich hatte Bauchschmerzen vor Lachen (Tipp: lest es nicht in der Öffentlichkeit. Das führt nur zu Verwirrungen, die man nicht erklären kann. Genießt es lieber allein, ich sage nur: CAMPEN :D). Gleichzeitig hatte ich auch das Gefühl, Emely noch besser und vor allem anders verstehen zu können als in den ersten Teilen. Was vielleicht auch mit persönlichen Erfahrungen zu tun hat, die ich in letzter Zeit gemacht habe. Es war schön, mich so stark mit jemandem identifizieren zu können, das hatte ich schon lang nicht mehr. Der Stil ist so herrlich leicht, ich bin regelrecht über die Seiten geflogen. Und das finde ich auch so wahnsinnig beeindruckend. Obwohl so viele Jahre vergangen sind, habe ich fast keinen Unterschied beim Lesen gemerkt. Er ist so flüssig und rund, wenn, dann ist er nur besser geworden. Habe ich schon gesagt, dass ich wahnsinnig viel gelacht habe? Lediglich die Handlung plätschert so vor sich hin. Von Zeit zu Zeit mag ich das ganz gern, in Nicholas Sparks Büchern ist das anfangs meistens auch so, und durch die ersten Bände wusste ich schon, was mich Plot technisch erwarten könnte, deshalb war es nicht langweilig und hat sich auch nicht wirklich gezogen. Die Spannung hat mir zwar etwas gefehlt, dafür finde ich aber Emelys persönliche Entwicklung sehr gut gelungen, die sich, wie ich finde, in diesem Teil noch stärker abzeichnet. Während sie sich, für mich, in Teil eins und zwei eher langsam bewegt hat, macht sie hier einen gewaltigen Sprung. Und durch den schönen und herrlichen Stil fliegt man beim Lesen nur so durch die Seiten! Insgesamt ist »Sonnengelber Frühling« für mich ein richtig schönes Buch gewesen und die »Emely und Elyas«-Reihe eine absolute Leseempfehlung von mir! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich könnte jetzt noch einen schönen Herbst vertragen

Endlich ist Band 3 da
von Maddie am 16.06.2020

Endlich ist Band 3 der Reihe erschienen, nach so vielen Jahren ganz unerwartet. Ich hab noch nie wirklich ein Vorwort in Büchern gelesen, aber das ist wirklich toll in diesem Buch und bei einer Sache stimm ich voll und ganz zu - lest am besten erst noch mal Band 1 und 2, denn das Buch geht nahtlos nach Türkisgrüner Winter weiter... Endlich ist Band 3 der Reihe erschienen, nach so vielen Jahren ganz unerwartet. Ich hab noch nie wirklich ein Vorwort in Büchern gelesen, aber das ist wirklich toll in diesem Buch und bei einer Sache stimm ich voll und ganz zu - lest am besten erst noch mal Band 1 und 2, denn das Buch geht nahtlos nach Türkisgrüner Winter weiter. . Das Cover passt sich super an die andern beiden Bände an und ist sooo schön geworden. Es passt richtig zum Frühling. . Kommen wir nun zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt sehr gut in die Geschichte rein. Sie geht nahtlos weiter so das kein Zeitsprung dazwischen liegt. Ich weiß noch das ich damals nach Band zwei gedacht habe, schade das manche Sachen wie das Gespräch mit ihrer besten Freundin z.B. nicht mehr statt gefunden haben, aber jetzt wurden die ganzen Fragen beantwortet. Die Autorin schreibt sehr humorvoll und das Buch konnte mich sowas von unterhalten. Ich mag die Witze und lockere Art sehr. Emely & Elyas sind nicht das kitschige paar würde ich sagen, aber es sind die kleinen Momente zwischen ihnen, die dieses Geschichte so toll macht #romantischesbüchermädchen . Der Zusammenhalt der Clique hat mir auch sehr gut gefallen und wie Emely sich nach und nach dort eingefunden hat. Ich möchte nicht zu viel erzählen, da ich euch nicht Spoilern möchte, aber wer Band 1 und 2 geliebt hat der muss dieses Buch einfach lesen und wer weiß , vielleicht kommt ja noch der Herbst dazu .

Emely und Elyas - endlich vereint
von Leseschneckchen555 am 15.06.2020

Wenn du nach verzehrend langer Zeit deiner großen Liebe gegenüberstehst und weißt, dass er genauso fühlt wie du, dann ist es gar nicht einfach, damit umzugehen. Endlich sind Emely und Elyas ein Paar. Die großen Missverständnisse sind aus dem Weg geräumt. Alles was sie tun müssen, ist ihre Liebe zu genießen. Und doch ist es nic... Wenn du nach verzehrend langer Zeit deiner großen Liebe gegenüberstehst und weißt, dass er genauso fühlt wie du, dann ist es gar nicht einfach, damit umzugehen. Endlich sind Emely und Elyas ein Paar. Die großen Missverständnisse sind aus dem Weg geräumt. Alles was sie tun müssen, ist ihre Liebe zu genießen. Und doch ist es nicht leicht, sich einfach fallenzulassen. Emely kann ihr Glück kaum fassen. Alles fühlt sich neu und doch so vertraut an. Ist es da ein Wunder, wenn man vor lauter Sorge, alles richtig zu machen, ganz vergisst, überhaupt zu handeln? Der Start ins Buch war wie die Rückkehr zu einem alten Lieblingsort. Stück für Stück kommen die Erinnerungen zurück und plötzlich ist wieder dieses Glücksgefühl da. Entgegen dem Rat der Autorin habe ich mit dem dritten Band dieser Reihe begonnen, ohne die Vorgänger noch einmal gelesen zu haben. Ich wollte einfach so schnell wie möglich mit diesem Buch beginnen. Es ist bereits sechs Jahre her, als ich „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ verschlungen habe. Demzufolge waren meine Erinnerungen an die beiden Bücher nicht mehr ganz frisch. Es gab Lücken meinerseits, besonders was die Nebencharaktere betrifft. Gerade zu Beginn des Buches habe ich mir dann schon manchmal gewünscht, ich hätte etwas mehr Zeit aufgebracht und die ersten zwei Bände noch einmal gelesen. Die geladene und knisternde Stimmung zwischen Emely und Elyas, die mich sofort wieder packte, war mir aber nur allzu vertraut und zog mich mit. Denn genau diese Zankereien zwischen den Beiden waren es, die mich vom ersten Buch an so sehr amüsiert und mich verdammt gut unterhalten haben. Es ist die besondere Atmosphäre, die tiefen Gefühle, im Wechsel mit ihren lockeren Dialogen und den humorvollen Auseinandersetzungen, die das Buch harmonisch machen. Ich deute es einfach als gutes Zeichen, wenn man während des Lesens mehrfach und überraschend laut auflachen muss. An Carina Bartschs Büchern gefällt mir nicht nur der leichte Schreibstil. Sie hat unglaublich gute Hauptcharaktere geschaffen. Mein absoluter Favorit ist eindeutig Elyas. Ich würde sogar behaupten, er ist mir der Liebste aller Protagonisten, denen ich bisher, in all meinen gelesenen Büchern, begegnet bin. Ich liebe seine liebevollen Neckereien Emely gegenüber so sehr, dass ich gar nicht genug davon bekommen kann. Auch Emely ist ein herzensguter Mensch. Sie hat ebenso schlagfertige Kommentare auf Lager wie Elyas und steht ihrer großen Liebe in nichts nach. Ihre manchmal so tollpatschige Art ist süß und macht sie ungeheuer sympathisch. Auch wenn sie meine Geduld, mit ihrer übervorsichtigen Art, manchmal etwas strapazierte, so gehört gerade diese zu ihrer Persönlichkeit und macht sie unvergleichlich. Vielleicht war Band 3 nicht so aufregend, wie die ersten beiden Bände, weil vor allem das Fiebern und Hoffen auf ein Happy End fehlte. Denn dieses haben die Zwei bereits zu Beginn des Buches erreicht. Das Ziel, dem sie nun entgegensteuern ist definitiv ein anderes, aber auch dieses hat nicht nur eine gute Unterhaltung zu bieten, sondern vermittelt auch Werte, in denen es darum geht, sich mit gewissen Dingen genau die Zeit zu nehmen, die man wirklich braucht. Wenn dein Partner dir diesen Freiraum lässt, dann ist allein das schon ein gutes Zeichen. Mir hat es jedenfalls viel Freude bereitet, dem Wachsen der Beziehung zu folgen. Emely und Elyas haben einen neuen Abschnitt aufgenommen. Es können noch andere Lebensabschnitte folgen. Also werde ich auch auf einen „goldorangenen Herbst“ oder ähnliches hoffen. Allein schon wegen Elyas ist mir das Buch die fünf vollen Sternchen wert.


  • Artikelbild-0