Das Kind in mir will achtsam morden

Roman

Karsten Dusse

(34)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Klappenbroschur

10,99 €

Accordion öffnen
  • Das Kind in mir will achtsam morden

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Björn Diemel ist zurück - und mordet ganzheitlicher als je zuvor

Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

Karsten Dusse ist Rechtsanwalt und seit Jahren als Autor für Fernsehformate tätig. Seine Arbeit wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis und mehrfach mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet sowie für den Grimme-Preis nominiert. 2019 wurde sein Debütroman Achtsam morden zum Bestseller.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641261634
Verlag Random House ebook
Dateigröße 931 KB
Verkaufsrang 67

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
24
9
1
0
0

Herrlich skurrile Fortsetzung von "Achtsam morden"
von hapedah am 13.07.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Sechs Monate nachdem Björn Diemel einen Großteil seiner Probleme auf sehr achtsame Weise aus dem Weg geschafft hat, bemerkt der smarte Anwalt, dass er sein Leben dennoch nicht entspannt genießen kann. Immer wieder verliert er wegen scheinbarer Kleinigkeiten die Beherrschung und wird von Noch-Ehefrau Katharina dazu verdonnert, ei... Sechs Monate nachdem Björn Diemel einen Großteil seiner Probleme auf sehr achtsame Weise aus dem Weg geschafft hat, bemerkt der smarte Anwalt, dass er sein Leben dennoch nicht entspannt genießen kann. Immer wieder verliert er wegen scheinbarer Kleinigkeiten die Beherrschung und wird von Noch-Ehefrau Katharina dazu verdonnert, einen weiteren Beratungstermin bei Joschka Breitner auszumachen. Der findet auch schnell heraus, wo das Problem liegt, Björns inneres Kind ist verletzt und unzufrieden und so verordnet der Therapeut eine Partnerschaftswoche, während der sich Björn Diemel intensiv mit seinem inneren Kind beschäftigen und versöhnen soll. Dumm nur, dass sich genau während dieser Zeit die Ereignisse überschlagen, der seit sechs Monaten im Keller eingesperrte Mafia-Boss Boris ist plötzlich verschwunden - und damit fangen die Probleme erst richtig an. "Das Kind in mir will achtsam morden" von Karsten Dusse ist der Nachfolger der herrlich skurrilen Geschichte "Achtsam morden". Obwohl man dieses Buch sicher auch gut ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen kann, finde ich es schöner, Björn Diemels Vorgeschichte zu kennen. Wie auch schon in "Achtsam morden" ist dem Autor eine herrlich schräge Geschichte gelungen, die vor rabenschwarzem Humor nur so trieft und dabei mit feiner Gesellschaftskritik gewürzt ist. Jedem Kapitel sind wieder einige Zeilen aus den Ratgebern des Joschka Breitner voran gestellt, die im folgenden Inhalt passend angewendet werden. Immer noch ist mir der gewiefte Anwalt Björn Diemel sympathisch, obwohl er ja durch seine Taten eher negativ behaftet sein sollte. Die teilweise ziemlich skurrilen Ereignisse sind so wunderbar schwarzhumorig beschrieben, dass ich mich beim Lesen königlich amüsiert habe und auch öfter mal laut lachen musste. Nicht nur der Protagonist sondern auch die Nebenfiguren sind umfassend beschrieben, ich konnte sie regelrecht vor mir sehen. Wie auch der Vorgänger ist dieses Buch kein typischer Krimi, hat mich aber von der ersten bis zur letzten Seite prächtig unterhalten, daher spreche ich gerne eine Leseempfehlung aus. Fazit. Wie schon im Vorgänger "Achtsam morden" überzeugt Karsten Dusse seine Leser mit einer herrlich schrägen Geschichte, die mit schwarzem Humor, feiner Gesellschaftskritik und vielen skurrilen Szenen glänzt. Ich hatte großen Spaß beim Lesen und empfehle das Buch gern weiter.

jeder hat ein inneres Kind
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 13.07.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Jeder hat ein inneres Kind. Wenn man tief in sich hineinblickt wird man es finden. Im Fall von Björn Diemel erklärt ihm sein Therapeut wie er mit seinem inneren Kind klar kommt. Er soll eine Woche gemeinsam mit seinem inneren Kind verbringen. Mit Achtsamkeit, Selbst Reflektion kommt er bei sich an. Regelmäßig hat er seinen Psych... Jeder hat ein inneres Kind. Wenn man tief in sich hineinblickt wird man es finden. Im Fall von Björn Diemel erklärt ihm sein Therapeut wie er mit seinem inneren Kind klar kommt. Er soll eine Woche gemeinsam mit seinem inneren Kind verbringen. Mit Achtsamkeit, Selbst Reflektion kommt er bei sich an. Regelmäßig hat er seinen Psycho Therapeuten Joschka Breitner. aufgesucht um an seiner Selbst Reflektion zu arbeiten. Mit Hilfe von schwarzem Humor wird in diesem Buch erzählt wie die Verstrickungen rund um Bjorns stressigen Leben zu meistern sind. Dieses Buch ist sehr interessant und aufschlussreich, um sich selbst einmal mit seinem inneren Kind und die Verletzungen auf der Seele aus der Kindheit zu beschäftigen. Es gibt Anregungen in sich hinein zu horchen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich musste bei der Geschichte immer wieder schmunzeln. Den 1. Band hatte ich noch nicht gelesen werde ich jetzt aber nachholen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen der sich gern mit dem Thema rund um die menschliche Psyche auseinandersetzt. Es war eine sehr unterhaltsame Lektüre.

Björn begegnet seinem Inneren Kind
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Karsten Dusse greift in diesem zweiten Band, um das achtsame morden, ein recht interessantes Thema auf. Selbsthilfe, Selbstwahrnehmung, Psychohygiene sind Schlagworte, die in der Methode der Arbeit mit dem Inneren Kind zum Tragen kommen. Meist wird diese Arbeit durch einen psychologisch versierten Therapeuten begleitet. Der ... Karsten Dusse greift in diesem zweiten Band, um das achtsame morden, ein recht interessantes Thema auf. Selbsthilfe, Selbstwahrnehmung, Psychohygiene sind Schlagworte, die in der Methode der Arbeit mit dem Inneren Kind zum Tragen kommen. Meist wird diese Arbeit durch einen psychologisch versierten Therapeuten begleitet. Der Band schließt fast nahtlos an den ersten Teil an. Trotzdem können sie auch unabhängig voneinander gelesen werden. Die Protagonisten werden ausreichend vorgestellt und charakterisiert. Die einzelnen Kapitel beginnen mit einem Zitat aus einem Buch des begleitenden Therapeuten. Im Verlauf des Kapitels wird darauf Bezug genommen. Eigentlich war es ein Vorfall, der eine ganze Kette von Schwierigkeiten nach sich zog, der Björn in die Krise stürzt. Er entscheidet sich Hilfe zu suchen, und kommt zu besagtem Therapeuten. Björn und seine Beziehung zum Mafia Clan ist in diesem Teil eher eine Randerscheinung. Im ersten Teil sorgt er so für viel Aufregung. Der Autor besticht durch seine gute Recherche der Thematik. Vielleicht ist sie es auch die den Roman ein wenig ernster erscheinen lässt als den ersten Band. Hervorragend sind Wortwitz und Situationskomik, die der Autor immer wieder aufblitzen lässt. Sie lassen die Seiten nur so dahin fliegen. Zusammenfassend muss ich sagen: Ein Buch, dass mir unterhaltsame Stunden bescherte.


  • Artikelbild-0