Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer

Das Märchen von der Meerjungfrau Arielle - Disneys Villains

Disney – Villains Band 3

Walt Disney, Serena Valentino

(23)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Ariel taucht stolz und unverändert auf. In diesem Buch wird das Märchen erstmals als spannender, psychologisch einfühlsamer Fantasy-Roman erzählt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 10 - 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-28034-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/2,9 cm
Gewicht 417 g
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Ellen Flath
Verkaufsrang 1317

Weitere Bände von Disney – Villains

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
4
8
2
3
6

Plumper Schreibstil und unnötige Nebenhandlungen
von Victoria B. am 24.06.2020

Zu allererst muss ich erwähnen, dass ich mal wieder den Fehler gemacht und die Reihe mit diesem anstelle des ersten Teils begonnen habe. Ich dachte, es wäre irrelevant, da ich nicht erwartet habe, dass die Geschichten irgendwie zusammenhängen würden. Mein Fehler. Man kann es zwar als Einzelband lesen, allerdings fehlen einem dan... Zu allererst muss ich erwähnen, dass ich mal wieder den Fehler gemacht und die Reihe mit diesem anstelle des ersten Teils begonnen habe. Ich dachte, es wäre irrelevant, da ich nicht erwartet habe, dass die Geschichten irgendwie zusammenhängen würden. Mein Fehler. Man kann es zwar als Einzelband lesen, allerdings fehlen einem dann einige Details an Hintergrundgeschichte - was aber meiner Meinung nach leicht zu verkraften ist, man findet trotzdem recht schnell in die Story. Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte um Ursula nicht sonderlich begeistern konnte und ich glaube, das hat nichts damit zu tun, dass mir die ersten Beiden Teile an Hintergrund noch fehlen. Die Handlung ist zwar recht eigenartig und erscheint mir auch ziemlich an den Haaren herbei gezogen - als wolle man auf Zwang ein Buch über etwas schreiben, das einfach nicht mehr genug hergibt - ist aber letztendlich nicht das schlechteste. Es ist eben eine Geschichte, die von Hexen handelt und nebenher noch einmal die Geschichte von Ariel der Meerjungfrau wiedergibt. Man kann sie lesen, es ist aber definitiv kein Meisterwerk. Was mich jedoch von Beginn an ziemlich an diesem Buch gestört hat, war der Schreibstil. Gegen das Ende hin habe ich mich zwar etwas daran gewöhnt, fand ihn aber immer noch nicht wirklich gut. Um es einfach auszudrücken: Der Schreibstil ist einfach plump. Auch hier hatte ich wieder das Gefühl es wurde mit Zwang versucht eine dünne Geschichte in die Länge zu ziehen und irgendwie auszubauen, indem man sich ständig wiederholt und Erklärungen unnötig ausdehnt. Es ist kein furchtbares Buch - man könnte sagen der Erzählstil hat einen eigenartigen Märchen-Charakter, der möglicherweise gewollt ist, mir jedoch nicht zugesagt hat.

Sehr enttäuschend und langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 24.05.2020

Leider bin ich extrem enttäuscht von dem Buch. Der Teil hier ist definitiv der schwächste der Reihe. Man erfährt kaum etwas über Ursula selbst und was man erfährt ist ziemlich langweilig. Auch hier werden wie in den anderen Büchern die blöden, eigenen Nebencharaktere der Autorin in den Vordergrund gestellt, was ich, wie in den a... Leider bin ich extrem enttäuscht von dem Buch. Der Teil hier ist definitiv der schwächste der Reihe. Man erfährt kaum etwas über Ursula selbst und was man erfährt ist ziemlich langweilig. Auch hier werden wie in den anderen Büchern die blöden, eigenen Nebencharaktere der Autorin in den Vordergrund gestellt, was ich, wie in den anderen Teilen richtig ätzend finde, da mich diese Charaktere und ihre Geschichten absolut null interessieren. Keine Ahnung warum die Autorin so einem Mist gemacht hat.

Leider eine Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Königsbrunn am 20.05.2020

Ich habe das Buch gekauft, als erstes der Reihe und war etwas enttäuscht. Ich kann nicht sagen, für welche Altersgruppe genau es ist, aber ich als Erwachsene fand es nicht sehr gut. Das Cover war wundervoll, hat mich sehr begeistert. Vom Inhalt hatte ich erwartet, etwas die Vorgeschichte zu bekommen, die war jedoch schon auf zwe... Ich habe das Buch gekauft, als erstes der Reihe und war etwas enttäuscht. Ich kann nicht sagen, für welche Altersgruppe genau es ist, aber ich als Erwachsene fand es nicht sehr gut. Das Cover war wundervoll, hat mich sehr begeistert. Vom Inhalt hatte ich erwartet, etwas die Vorgeschichte zu bekommen, die war jedoch schon auf zwei Seiten erzählt. Ursula wird im Buch duch eine unverständliche Handlung "böse" und ich finde, es ist einfach nicht gut rüber gebracht. Ihr Charakter wird nur von außen betrachtet und auch mehr von den Vier bösen Schwestern berichtet.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1