Warenkorb

Die geheime Mission des Kardinals

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Ein italienischer Kardinal, eine geheime Mission, ein Mord in Damaskus - der spannende neue Roman vom Meistererzähler Rafik Schami

Noch herrscht Friede in Syrien. Die italienische Botschaft in Damaskus bekommt 2010 ein Fass mit Olivenöl angeliefert, darin die Leiche eines Kardinals. Kommissar Barudi will das Verbrechen aufklären; Mancini, ein Kollege aus Rom, unterstützt ihn und wird sein Freund. Auf welcher geheimen Mission war der Kardinal unterwegs? Wie stand er zu dem berühmten Bergheiligen, einem Muslim, der sich auf das Vorbild Jesu beruft? Bei ihrer Ermittlung fallen die beiden Kommissare in die Hände bewaffneter Islamisten. Rafik Schamis neuer Roman erzählt von Glaube und Liebe, Aberglaube und Mord und führt uns tief in die Konflikte der syrischen Gesellschaft und in das berufliche Schicksal und die Liebe eines aufrechten Kommissars.
Portrait
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren und lebt seit 1971 in Deutschland. 1979 promovierte er im Fach Chemie. Seit 2002 ist Rafik Schami Mitglied der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Sein umfangreiches Werk wurde in 33 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so u.a. mit dem Preis „Gegen das Vergessen - Für Demokratie“ (2011) und zuletzt mit dem Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie dem Preis der Stiftung Bibel und Kultur (2015). Im Hanser Kinder- und Jugendbuch erschien u.a. Das ist kein Papagei (illustriert von Wolf Erlbruch, 1994), Die Sehnsucht der Schwalbe (2000); Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm,(2003, illustriert von Ole Könnecke); Der Kameltreiber von Heidelberg (2006, illustriert von Henrike Wilson); Das Herz der Puppe (2012, illustriert von Kathrin Schärer), Meister Marios Geschichte (2013, illustriert von Anja Maria Eisen); im Erwachsenenprogramm des Verlages Die dunkle Seite der Liebe (Roman, 2004) Das Geheimnis des Kalligraphen (Roman, 2008), Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte (2011) und Sophia oder Der Anfang aller Geschichten (2015). Im Herbst 2019 folgen sein Bilderbuch Elisa oder Die Nacht der Wünsche (illustriert von Gerda Raidt) und der Roman Die geheime Mission des Kardinals.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 22.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26379-6
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,8/14,7/4,3 cm
Gewicht 633 g
Verkaufsrang 28
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
54
15
14
0
0

Von Berg-, Säulen- und anderen Heiligen bzw. Scharlatanen
von Gerhard S. aus Erlangen am 25.11.2019

Nach vierzig Jahren Mord und Totschlag geht Kommissar Barudi als berühmter Mann in Damaskus immer noch zum schlechtesten Friseur in ganz Syrien - wegen den guten frohmachenden Geschichten bei ihm. Mit dem innersten Kreis der Macht und überhaupt dem Regime hat er indes schon länger Probleme und diesmal die ausgenommene, in Oliven... Nach vierzig Jahren Mord und Totschlag geht Kommissar Barudi als berühmter Mann in Damaskus immer noch zum schlechtesten Friseur in ganz Syrien - wegen den guten frohmachenden Geschichten bei ihm. Mit dem innersten Kreis der Macht und überhaupt dem Regime hat er indes schon länger Probleme und diesmal die ausgenommene, in Olivenöl eingelegte Leiche eines römischen Kardinals am Hals. Schami skizziert sprachgewandt wie gewohnt auf dem Hintergrund des Kriminalfalls ein vielschichtiges, humorvolles und nachdenkliches Bild des Lebens in Damaskus und Syrien im Jahre 2010. Sprüche: Wenn ein Schaf ausrutscht, werden viele zu Metzgern. Und: Steh auf, erhebe deine Stirn. Nichts ärgert unseren Feind mehr. Sowie: Wer gegen das Unrecht kämpft, wird sich nie langweilen.

Aberglaube versetzt Berge
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 01.11.2019

Das neueste Buch von Rafik Schami, wie erwartet wunderbar. Kommissar Barudi steht kurz vor seiner Pensionierung, und muss den Fall eines ermordeten Kardinals des Vatikans aufklären. Bisher hatte Barudi es immer geschafft sich aus politischen Netzfallen bei der Bearbeitung von Kriminalfällen heraus zu halten. Diesmal ist es beso... Das neueste Buch von Rafik Schami, wie erwartet wunderbar. Kommissar Barudi steht kurz vor seiner Pensionierung, und muss den Fall eines ermordeten Kardinals des Vatikans aufklären. Bisher hatte Barudi es immer geschafft sich aus politischen Netzfallen bei der Bearbeitung von Kriminalfällen heraus zu halten. Diesmal ist es besonders heikel, denn der Kardinal wurde nackt in einem Fass Olivenöl in das italienische Konsulat angeliefert. Eigentlich ein Zustellungsfehler wie sein aufmerksamer Mitarbeiter bemerkt, denn Kardinäle sind Bürger des Vatikans, also hätte der Leichnam eigentlich in die Vertretung des Vatikanstaates gebracht werden sollen. Auch weitere Zeichen an dem Toten sind beim zweiten Blick auffällig und scheinen Hinweise auf den Grund der Ermordung zu geben...

Im Stil eines orientalischen Geschichtenerzählers
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 18.10.2019

Syrien, 2010: Der italienischen Botschaft in Damaskus wird ein Fass Olivenöl angeliefert, darin die Leiche eines Kardinals. Kommissar Barudi, kurz vor der Verrentung, will diesen Fall aufklären und wird dabei unterstützt von einem italienischen Kollegen, Mancini. Beide graben sich tief in den Fall ein: Auf welcher geheimen Missi... Syrien, 2010: Der italienischen Botschaft in Damaskus wird ein Fass Olivenöl angeliefert, darin die Leiche eines Kardinals. Kommissar Barudi, kurz vor der Verrentung, will diesen Fall aufklären und wird dabei unterstützt von einem italienischen Kollegen, Mancini. Beide graben sich tief in den Fall ein: Auf welcher geheimen Mission war der Kardinal unterwegs? Was hat er mit dem berühmten Bergheiligen zu tun? Welche Rolle spielen dabei bewaffnete Islamisten? Rafik Schamis Roman, als Kriminalfall getarnt, entführt den Leser in die syrische Gesellschaft mit ihren Konflikten, erzählt von Glaube und Liebe, Aberglaube und Mord. Die beiden Kommissare verbindet schnell eine tiefe Freundschaft, trotz vieler Hindernisse bleiben sie fest dabei, diesen Fall zu lösen, selbst wenn sie dabei in Gefahr geraten. Dennoch geht es in diesem Buch nicht so sehr um den Fall selbst, sondern um die Umstände drumherum, denn bald bewegen sich die beiden in einem Minenfeld der offensichtlich erlaubten und weniger erlaubten Ermittlungen, in Konkurrenz zum Geheimdienst, der immer wieder droht sich einzuschalten und die Ermittlungen zu blockieren. So entsteht ein lebendiges Bild der syrischen Gesellschaft vor den massiven Flüchtlingsströmen. Das Buch ist manchmal recht anstrengend zu lesen, dafür aber auch sehr interessant und nebenbei informativ. Schami gleicht seine Schilderungen dem Stil orientalischer Geschichtenerzähler an, so dass vor dem Auge des Lesers die Landschaften entstehen, die handelnden Personen agieren, die Gegebenheiten ihren Lauf nehmen, ja man meint sogar die Gerüche der Mahlzeiten zu riechen. Dieses Buch ist zu einer ganz besonderen Geschichte geraten, die ich sehr gerne weiter empfehle und mit allen 5 möglichen Sternen bewerte.


FAQ