Warenkorb

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Weitere Formate

Zwei gegensätzliche Welten und eine ungewöhnliche Freundschaft
Der Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums wären sich nie begegnet, stünde da nicht ein Klavier am Gare du Nord. Der 20-jährige Mathieu ist auf die schiefe Bahn geraten und hat nichts außer einem großen musikalischen Talent. Pierre dagegen hat alles, steckt aber in einer Lebenskrise. Das ungleiche Paar schließt einen Pakt: Pierre ermöglicht Mathieu die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Und warum tut Pierre all das für ihn? Ein mitreißendes Hörbuch über eine ungewöhnliche Freundschaft, die mit allen Vorurteilen aufräumt.
Portrait

»In keinem anderen Buch steckt so viel von mir«, sagt Gabriel Katz über den 'Klavierspieler vom Gare du Nord', seinem ersten literarischen Roman. Zuvor hat er zahlreiche Fantasy-Romane und Drehbücher geschrieben. Gabriel Katz lebt in Paris.

Elmar Börger ist neben seiner Arbeit am Theater ein mitreißender Vorleser: Seine junge, tiefe Stimme macht das Gehörte unmittelbar erlebbar.

Oliver Siebeck ist ein bekannter Synchronsprecher für Fernsehen und Film. So leiht er seine Stimme u. a. Schauspielern wie Daniel Craig, Greg Grunberg oder Scott Patterson. Zudem ist Siebeck ein beliebter Hörbuchsprecher, dessen dunkle, raue Stimme große Spannung erzeugt. Oliver Siebeck lebt in Berlin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Elmar Börger, Oliver Siebeck
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783839817476
Verlag Argon
Originaltitel Au Bout des Doigts
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 439 Minuten
Übersetzer Anne Thomas, Eva Scharenberg
Verkaufsrang 2058
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
19
8
4
0
0

Schicksalhafte Begegnung
von Hortensia13 am 03.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inmitten im Pendlerverkehr traut der Direktor des Pariser Musikkonservatoriums Pierre Greinther seinen Ohren nicht. Auf dem Klavier im Gare du Nord spielt ein Junge herausragend Bach. Der 20jährige Mathieu steckt gerade in einer Krise, indem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Pierre, selbst in einer Lebenskrise, setzt sich für... Inmitten im Pendlerverkehr traut der Direktor des Pariser Musikkonservatoriums Pierre Greinther seinen Ohren nicht. Auf dem Klavier im Gare du Nord spielt ein Junge herausragend Bach. Der 20jährige Mathieu steckt gerade in einer Krise, indem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Pierre, selbst in einer Lebenskrise, setzt sich für ihn ein und biete ihm eine einmalige Chance: die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Ich liebe es selbst zu musizieren. Daher fand ich es schön, die Schilderungen zu lesen, was Musik in einem selbst bewirken kann. Die Geschichte ist eigentlich ein Ausschnitt von zwei Menschenleben, die sich zufällig begegnen und wie sich das auf sie auswirkt. Aber was war das bitte für ein Schluss? Ist dem Autor das Papier ausgegangen? Schade, ich hätte mir ein richtiges Ende gewünscht. Trotzdem gibt es von mir für diesen zeitgenössischen Gegenwartsroman 4 Sterne. Nett für Zwischendurch, aber nicht sehr tief gehend.

Ein besonderes Abenteuer
von zauberblume am 27.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Klavierspieler vom Gare du Nord" ist das erste Buch, das ich von dem Autor Gabriel Katz gelesen habe. Dies ist ja der erste literarische Roman des Autors und er entführt uns in meine Lieblingsstadt, und zwar nach Paris. Hier treffen zwei unterschiedliche Menschen aufeinander, und zwar der 20jährige Mathieu. Dieser lebt in ei... "Klavierspieler vom Gare du Nord" ist das erste Buch, das ich von dem Autor Gabriel Katz gelesen habe. Dies ist ja der erste literarische Roman des Autors und er entführt uns in meine Lieblingsstadt, und zwar nach Paris. Hier treffen zwei unterschiedliche Menschen aufeinander, und zwar der 20jährige Mathieu. Dieser lebt in einer Pariser Vorstadt und hat nichts außer ein großes musikalisches Talent. Und dann ist da Pierre, der Direktor des Konservatoriums, der in ein tiefen Lebenskrise steckt. Als die zwei aufeinandertreffen schließen sie einen Pakt: Pierre ermöglicht Mathieu die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Doch wird Mathieu seine Chance nutzen und will er das überhaupt? Es stellt sich auch die Frage: Warum macht Pierre das? Noch jetzt nach Beendigung dieses außergewöhnlichen Romans habe ich Musik in den Ohren. Und wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich in Paris und da natürlich am Gard du Nord. Ich genieße meinen Aufenthalt und lasse die wunderbare Musik auf mich wirken. Ich lerne zwei unterschiedliche Protagonisten kennen, die jedoch etwas miteinander verbindet. In dieser Geschichte liegen so viel Emotionen und ich durfte Pierre und besonders natürlich Mathieu eine ganze Zeit lang auf ihrem Lebensweg begleiten. Hier habe ich Höhen und Tiefen erlebt, und war manchmal sehr berührt. Eine wunderbare Geschichte, bei der die Freundschaft auch eine große Rolle spielt. Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Für mich war diese etwas andere Lektüre (ich mußte mich erst an den speziellen Schreibstil des Autors gewöhnen) ein tolles Lesevergnügen. Gerne vergebe ich für diese spannende Lektüre, die uns Musik ein Stück näherbringt, 5 Sterne.

Der Zauber der Musik
von spozal89 am 24.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Der Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums wären sich nie begegnet, stünde da nicht ein Klavier am Gare du Nord. Der 20-jährige Mathieu ist auf die schiefe Bahn geraten und hat nichts außer einem großen musikalischen Talent. Pierre dagegen hat alles, verwindet aber den Verlust seines ... Klappentext: Der Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums wären sich nie begegnet, stünde da nicht ein Klavier am Gare du Nord. Der 20-jährige Mathieu ist auf die schiefe Bahn geraten und hat nichts außer einem großen musikalischen Talent. Pierre dagegen hat alles, verwindet aber den Verlust seines Sohnes nicht. Das ungleiche Paar schließt einen Pakt: Pierre ermöglicht Mathieu die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Und warum tut Pierre all das für ihn? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass im Moment sehr viele Romane erscheinen, die das Thema Musik und die Kraft und Verbundenheit von Musik aufgreifen. Das Thema mag ich sehr gerne, denn das Sprichwort "Music is the key" ist eines meiner Liebsten, weil Musik glaube ich in jedem Leben irgendwie dazu gehört, egal ob man dabei die Musik selbst macht oder sie einfach genießt. Die Grundidee von "Der Klavierspieler vom Gare du Nord" fand ich jetzt nichts Neues, was ja noch lange nichts heißt und der Schreibstil war auch recht angenehm zu lesen. Leider hatte für mich die komplette Geschichte aber zu wenig Tiefgang, war an einigen Punkten eher unrealistisch und zum Ende hin viel zu schnell angehandelt - der Schreibstil wirkte zum Ende hin sehr abgehetzt, so als ob die Zeit bis zur Abgabe gedrängt hätte. Das macht das Ganze leider nicht rund und ich bin beim Lesen leider nicht so aufgegangen, wie ich es mir mit diesem Thema gewünscht hätte.


FAQ