Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ungerechtigkeit im Namen des Volkes

Deutschlands bekanntester Strafjurist klagt an

"Leben wir in einer ungerechten Gesellschaft, weil Ungerechtigkeit und Verbrechen ungenügend bestraft werden?" "Wird die Kriminalität in Deutschland (weiter) steigen, weil in deutschen Gerichtssälen Nachsicht und lasche Vorurteile herrschen?" "Wird Recht in Deutschland eigentlich überall gleich gesprochen? "Geht es in vielen Urteilen mehr um das Wohl der Täter als das der Opfer? Und: "Werden viele Urteile aufgrund von Zeit- und Geldmangel einfach abgeurteilt?" Diese und ähnlich unangenehme Fragen stellt Strafverteidiger Ingo Lenßen in seinem Buch. Dabei bezieht er sich auf über 50 Fälle aus seiner eigenen Rechtspraxis, aber auch auf solche, deren Urteil große öffentliche Diskussionen ausgelöst hat. Er bringt genau die Transparenz in viele Entscheidungen, die die Öffentlichkeit, also das Volk, in dessen Namen doch gesprochen wird, oft nicht nachvollziehen kann - auch weil sich Gerichte gerne eben vor dieser Öffentlichkeit abschotten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783833869358
Verlag Gräfe & Unzer
Dateigröße 2914 KB
Verkaufsrang 859
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Gute Thematik
von mellidiezahnfee am 22.05.2019

Dieses Buch widmet Herr Lenßen der Frage :" Wie gerecht ist Deutschland". Man kennt ihn aus dem Fernsehen und man spürt auch in diesem Buch, dass er seinen Beruf sehr mag. Detailliert schildert er Vor- und Nachteile des deutschen Rechtssystems .Die Aufteilung in kleine Kapitel fand ich sehr gelungen und verständlich. Thematis... Dieses Buch widmet Herr Lenßen der Frage :" Wie gerecht ist Deutschland". Man kennt ihn aus dem Fernsehen und man spürt auch in diesem Buch, dass er seinen Beruf sehr mag. Detailliert schildert er Vor- und Nachteile des deutschen Rechtssystems .Die Aufteilung in kleine Kapitel fand ich sehr gelungen und verständlich. Thematisch war die Aufteilung gut. Ich konnte allen Ausführungen folgen und sah mich sogar gedanklich manchmal selber im Gerichtsaal stehen. Die Gedankengänge in dem Buch fand ich sehr gut umgesetzt. Nicht zu anklagend und wertend auf dass man diesen Staat nicht noch mehr zu hassen lernt, aber doch kritisch gegenüber den Punkten die ihm wichtig sind. Und dies sind " ungerechte Urteile", insofern, als es in Deutschland keinen "Bußkatalog" gibt, sondern nur von - bis Strafmaßeinheiten.Dies führt dazu , dass je nach Bundesland, Gerichtsstelle und Richter Urteile gefällt werden die einem fast identischen Straftatbestand völlig andere Urteile zu- rechtsprechen. Fazit: Fachlich habe ich dieses Buch sehr genossen und viel gelernt. Der Inhalt entspricht genau meinen Erwartungen. Die Sprache hingegen erfüllt schon fast den Straftatbestand der Nichtbeachtung des Genitivs und ist zudem qualitativ recht schlecht. Würde ich für jedes überflüssige Komma in diesem Buch einen Euro erhalten könnte ich mir für den zustande kommenden Betrag ein exklusives Restaurant Essen gönnen.. Nähme man dann noch sämtliche Grammatikfehler hinzu dürfte ich auch noch die Hotelbar um einige Cocktails erleichtern. Dies finde ich mal wieder sehr schade, da es jedes Buch verdient gescheit lektoriert zu werden. Fazit: Inhaltlich bekommt das Buch einen Freispruch, sprachlich beantrage ich ein Revisionsverfahren.


FAQ