Warenkorb
 

Deutschland verdummt

Wie das Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut

Weitere Formate

Bildung in Deutschland: eine Katastrophe. Kinder und Gesellschaft nehmen Schaden! Michael Winterhoff redet Klartext, zeigt anhand vieler Beispiele aus seiner langjährigen Praxis als Kinder- und Jugendpsychiater, aber auch aus zahlreichen Rückmeldungen zu seinen Büchern und Vorträgen, was heute in Kitas und Schulen falsch läuft – so falsch, dass in seinen Augen die Zukunft unserer Gesellschaft gefährdet ist. Leidtragende sind für ihn die Kinder, die man quasi sich selbst überlässt. Winterhoff verharrt nicht bei der Bestandsaufnahme und Analyse, er zeigt konkrete Lösungen und Maßnahmen auf und fordert u.a. eine groß angelegte Bildungsoffensive: Weg von Kompetenzorientierung und den unfreiwillig zu Lernbegleitern degradierten Lehrern, hin zu echter Bildung und Pädagogen, die den Kindern wieder ein Gegenüber sein dürfen. Denn nur die Orientierung an Bezugspersonen ermöglicht die Entwicklung von emotionaler und sozialer Psyche.

Die aktuelle Bildungskatastrophe: Michael Winterhoff redet Klartext

Konkrete Lösungsvorschläge und Wege aus der Misere

Erschütternde Insiderberichte aus Kita und Schule

Der aufrüttelnde Appell des renommierten Kinder- und Jugendpsychiaters

Portrait
Winterhoff, Michael
Dr. Michael Winterhoff, geboren 1955, Dr. med., ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Psychotherapie in Bonn. In seinen bisherigen sehr erfolgreichen Büchern analysiert er gesellschaftliche Entwicklungen mit Schwerpunkt auf den gravierenden Folgen veränderter Eltern-Kind-Beziehungen für die psychische Reifeentwicklung junger Menschen und bietet Wege aus diesen Beziehungsstörungen an. Winterhoff lebt und arbeitet in Bonn.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 20.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-579-01468-5
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Maße (L/B/H) 22,1/14,3/2,5 cm
Gewicht 398 g
Auflage 5
Verkaufsrang 197
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt 3fach Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Zuviel Wahrheit und Erkenntnisse die mir nicht Neu sind,doch wer ändert was und wie??
von Jennifer Siebentaler am 03.07.2019

Dies ist mein erstes Buch des Autors welches ich gelesen habe und es regt wie ich finde ganz sicher zum diskutieren und zum auseinander setzen ein,was der ein oder andere Mensch sicherlich sehr gerne tun würde oder auch nicht,denn das Buch sagt mir selbst nichts neues und wiederlegt selbst nur das was ich selbst schon dachte und... Dies ist mein erstes Buch des Autors welches ich gelesen habe und es regt wie ich finde ganz sicher zum diskutieren und zum auseinander setzen ein,was der ein oder andere Mensch sicherlich sehr gerne tun würde oder auch nicht,denn das Buch sagt mir selbst nichts neues und wiederlegt selbst nur das was ich selbst schon dachte und fühlte bzw. noch so empfinde! Es ist leider sehr realistisch auch wenn es mich fortlaufend deprimierend und hilflos beim lesen zurück gelassen hat auch wenn es sicherlich hier gute Argumente und Tipps gibt welche der Autor mitten im Text vermittelt, bekommt man hier tatsächlich das Chaotische Bildungssystem noch einmal im vollen Umfang vors Gesicht gehalten und man fragt sich selbst ob und wie ich wirklich was tun und ändern kann,denn Schlussendlich finde ich,sind hier die Politiker und das Schulamt selbst am Hebel bzw. Zug was zu ändern damit es unseren Schulkindern und anschließend dem Lernpersonal gut geht und das Verhältnis von vornherein stimmig und angepasst ist.! Einige Erkenntnisse sind sicherlich richtig dargestellt aber nicht alle im vollen Umfang auf allem oder überall so zu erleben oder zu sehen. Z.B geht meine Tochter auf einer Grundschule und kommt jetzt in die 4 Klasse und in der es keine Kuschel oder Rückzugsräume gibt die einladen zum ausruhen oder Chillen wie es im Buch auch mal erwähnt wird, und auch der Klassenraum ist wie bei mir früher- mit 3 Bankreihen ausgestattet mit einer Regalwand und Schränken für zuviel weitere Utensilien und keinerlei Kuschelecke oder sonst anderen Krimskrams, und in der Klasse gibt es eine feste Sitzordnung! Problematisch finde ich auch diese riesige Klassengröße wie ich es an der Grundschule meiner Tochter sehe-da sind 23 Kinder in der 3. Klasse und kann wie ich finde nur zu Problemen im Schulunterricht führen,denn mit nur einem Klassenlehrer finde ich dies nicht zu stemmen,da gibt es andere Schulen die deutlich schon mehr hinterher sind und bis zu 4 Lehrer/Begleiter in einer Klasse aufzufinden sind. Auch finde ich es sehr schwierig wenn nach verschiedenen Lehrplänen spezifisch auf manche Kinder ausgerichtet unterrichtet wird,wo kein Schulbegleiter bzw. Betreuer an der Seite des Schulkindes ist, denn der Lehrer kann sich auch nach einem "Nachteilsausgleich" sich nicht auf die speziellen Wünsche bzw Angelegenheiten/Bedürfnisse die das Kind aufgrund dessen braucht/hat einrichten und speziell für das Kind da sein,um im vollen Umfang gemeßen,der Stundenanzahl so nur negativ im dauerhaften Verlauf sein kann..... ich könnte jetzt noch so ewig weiter schreiben doch ich konzentriere mich lieber weiter darauf täglich in der Schulzeit schon beim aufstehen bevor der Schultag beginnt mich mit meiber Tochter und auf SIE was dem Schultag betrifft einzustellen,das heißt die Gefühle laufen täglich Achterbahn weil ich mir täglich denke: Hoffe schafft sie den Tag heute ohne "große" Probleme denn als "Autist" muss man so einiges mehr erleben als jeder andere "NORMALE"! Den größten Mist den ich hier noch erwähnen muss ist,wenn es schon um das verkorkste Schulbildungssystem geht ist: Warum und wer hat diese *** VERA -Vergleichsarbeiten erfunden und hält diese für Notwendig und angebracht,denn das ist das schlimmste was man den Kindern neben diesem ganzen Lernstoff extra noch aufprügelt und gezwungener Weise wird der Lernstand mit höheren Klassen verglichen,sprich in der 3 Klasse werden Test vom Stand der 4 Klasse gemacht.....für mich gibt es hier keinerlei Antworten die ich hören würde wollen oder müssen,denn für mich gibt es hier keine plausible Erklärung das dies Notwendig und angebracht ist denn jeder Lernstoff sollte in der Klasse bleiben wie die Kinder selbst auch, auch diesen Flex- Unterricht sollte man abschaffen,denn dieser führt garantiert zu keiner positiven Bildung/Entwicklung. Bleibt Schlussendlich nur zu hoffen das dies Buch gewisse Leute lesen die hier positiv etwas an dem BILDUNGSSYSTEM ändern wollen/können und das nicht im negativen Sinne.

Pflichtlektüre für alle Eltern und Lehrer
von einer Kundin/einem Kunden aus Graben-Neudorf am 23.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch spricht mir komplett aus dem Tiefsten meiner Seele und was man leider tagtäglich in unserem Schulsystem erlebt - es beschreibt herrlich die Problematik der Eltern, die nur noch ihre eigenen Wünsche auf ihr Kind projizieren und das absurde Bildungssystem in Deutschland - und wie es zu dessen Verfall kam. Definitiv l... Dieses Buch spricht mir komplett aus dem Tiefsten meiner Seele und was man leider tagtäglich in unserem Schulsystem erlebt - es beschreibt herrlich die Problematik der Eltern, die nur noch ihre eigenen Wünsche auf ihr Kind projizieren und das absurde Bildungssystem in Deutschland - und wie es zu dessen Verfall kam. Definitiv lesenswert und dies nicht nur für Lehrer, welche jedem einzelnen Wort diesen Buches zustimmen werden!

Sand aus den Augen
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 22.06.2019

"Deutschland verdummt" Mit diesem provokanten Titel versucht der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff auf ein aktuelles Thema aufmerksam zu machen: Die Defizite in der Bildung der Kinder durch das derzeitige Bildungssystem in Deutschland. Der Autor zeigt zuerst die Ursachen auf, die zu dieser Bildungsmisere geführ... "Deutschland verdummt" Mit diesem provokanten Titel versucht der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff auf ein aktuelles Thema aufmerksam zu machen: Die Defizite in der Bildung der Kinder durch das derzeitige Bildungssystem in Deutschland. Der Autor zeigt zuerst die Ursachen auf, die zu dieser Bildungsmisere geführt haben und welche weitreichende Folgen damit einher gehen. Mit aktuellen Studien belegt er seine Aussagen und vermittelt dem Leser dadurch das wahre Ausmaß vor dem der deutsche Staat die Augen verschließt: dass die Psyche der Kinder durch das Elternhaus und die Schulen nicht mehr weit genug entwickelt wird und diese somit auf dem Entwicklungsstand eines Kleinkindes bleiben, das ohne die Hilfe der Eltern in der Welt nicht überlebensfähig ist. Etwas langatmig waren jedoch die sich abermals wiederholenden Passagen über die Themen "offener Unterricht" und "autonomes Lernen", welche der Autor nicht müde wurde zu erwähnen. Positiv zu erwähnen ist, dass der Autor die Problematik von verschiedenen Seiten (aus der Sicht der Lehrer, Kinder, Eltern, Schule) betrachtet und diese mit Gesprächen oder eMails von Eltern, Lehrern und sogar dem Hausmeister einer Gesamtschule ausschmückt. Die Beispiele sind gut gewählt und zeigen nochmals deutlich auf, in welcher prekären Lage wir uns derzeit befinden. Der Autor berichtet beispielsweise von einem Elterngespräch einer Mutter im Kindergarten. Im Gespräch wird sie vom Erzieher darauf hingewiesen, dass ihre Tochter außergewöhnlich gute Manieren beim Mittagessen zeige. Statt der lobenden Worte folgte jedoch Kritik: das Kind sei zu brav und irgendwie nicht kindgerecht. Der Mutter wurde daher eine therapeutische Verhaltensförderung empfohlen. Besonders die Eltern soll dieses Buch erreichen und bekommen hilfreiche Ratschläge an die Hand, wie sie das Beste aus der Situation machen und ihrem Kind Orientierung geben können. Besonders interessant fand ich das letzte Kapitel, indem einige Möglichkeiten genannt werden, um wieder ein Bildungssystem zu erreichen, das die Entwicklung der Kinder und damit auch deren Zukunft fördert. Vieles klingt einleuchtend und rasch umsetzbar. Fazit: Ein Buch das jeden betrifft: ob als Schüler/in, Eltern oder Lehrer/in und einen klaren Blick schafft "statt Sand in den Augen".


FAQ